Veranstaltungs-Suche:

Tschechische Symphoniker Prag: Meisterkonzerte der Klassik - Smetana, Dvorak, Tschaikowsky

Tschechische Symphoniker Prag: Meisterkonzerte der Klassik - Smetana, Dvorak, Tschaikowsky

26. Februar 2019 19:30

Philharmonie

Tschechische Symphoniker Prag: Meisterkonzerte der Klassik - Smetana, Dvorak, Tschaikowsky

Für ihr Gastspiel 2019 haben sich die Tschechischen Symphoniker diesmal ein Stück Heimat mit nach München gebracht. Die renommierten Musiker aus Prag präsentieren Werke der „Slawischen Romantik“ - Kompositionen von Smetana und Dvořák (den prominentesten Repräsentanten klassischer, tschechischer Musik) und einem weiteren Musik-Genie, Peter I. Tschaikowsky, dessen Werke zu den bedeutendsten der Romantik gehören. Diesen drei Komponisten ist das Konzert in der Philharmonie mit Höhepunkten ihres Schaffens gewidmet.


Bedřich Smetana charakterisiert in seinem Zyklus „Mein Vaterland“ tonmalerisch den Lauf der Moldau. „Die Moldau“ wurde zu einer der bekanntesten musikalischen Flußfahrten. Dieser Klassik-Edelstein, bei dem beim Zuhören die Wellenbewegung des mächtigen Stromes förmlich zu sehen ist, kommt ebenso zur Aufführung wie die fröhliche Komposition „Aus Böhmens Hain und Flur“.

Die ebenso berühmte wie tragische Liebesgeschichte von „Romeo und Julia“ hat Peter I. Tschaikowsky mit berührenden musikalischen Motiven in rd. 22 Minuten gefasst. Seine Suite aus Romeo und Julia wird als weiteres Highlight der „Slawischen Romantik“ aufgeführt.

Im zweiten Teil des Konzerts steht Antonín Dvořáks „Symphonie Nr. 9 / Aus der neuen Welt“ auf dem Programm.
Wenn Dvořák dieses Meisterwerk auch in New York komponierte, so ist es dennoch ganz und gar tschechische Musik. Diese Symphonie wurde seine populärste und erfolgreichste, und machte den Namen Dvořák in aller Welt bekannt. Am 16. Dez. 1893 wurde Dvořáks erstes “amerikanisches” Werk durch das New York Philharmonic Orchestra in der Carnegie Hall uraufgeführt.  Es war ein beispielloser Triumph: „Die bisher schönste Gabe der Musik an Amerika!” wie die Kritiker meinten.





Die Tschechischen Symphoniker Prag (Musikalischer Leiter und Dirigent: Petr Chromcak) gehören zu den wichtigsten kulturellen Exportschlagern der Tschechischen Republik.  Neben der Zusammenarbeit mit ausländischen Dirigenten wie Pascal Torelier (Frankreich), Viron Fidetzis (Griechenland) oder James Kroft (USA) hat das Orchester auch zahlreiche Auslandstourneen unternommen.


Mit großem Erfolg gastierten die Tschechischen Symphoniker z.B. in Begleitung des Coro di Praga in fast allen deutschen Städten mit Orffs “Carmina Burana”. Auch das Münchner Publikum konnte sich bereits mehrmals von der hohen künstlerischen Qualität des Orchesters überzeugen.


Im Februar 2019 kommen die Musiker zurück in die Philharmonie und bringen Meisterwerke der größten Komponisten ihres Landes mit und werden diese mit ganz besonderer Intensität zu Gehör bringen.


Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Renter und bei Vorlage eines Schwerbehindertenausweises. Bitte fragen Sie auch nach den reservierten Plätzen für Rollstuhlfahrer.

 

Veranstaltungsort

Philharmonie

Rosenheimer Straße 5, 81667 München, Deutschland

Zum Seitenanfang